Deeskalationsprofis
Gewaltfreie Lösungen

Die Deeskalationsprofis für
Jugend- und Erwachseneneinrichtungen

Der Alltag in Jugendeinrichtungen ist immer stärker durch einen Anstieg der Gewalt sowohl gegenüber Mitbewohnern als auch gegenüber dem betreuenden Personal und durch die Bewältigung von aggressiven Stresssituationen geprägt. Dieses erschwert nicht nur die pädagogische Arbeit des betreuenden Personals, der Sozialarbeiter und der Psychologen, sondern nimmt auch auf das Heranwachsen der Jugendlichen einen negativen Einfluss.

Der Mensch reagiert auf eine Vielzahl von Ereignissen und Erlebnissen mit Aggression und Gewalt. Aus der Dynamik zwischenmenschlicher Interaktion entstehen häufig aggressive Verhaltensweisen. Oftmals versucht man das in den Jugendeinrichtungen durch den Einsatz von Sicherheitspersonal zu kompensieren. Problematisch daran ist jedoch, dass das Sicherheitspersonal nicht adäquat geschult ist, um solche Situationen mit der nötigen Sensibilität zu behandeln. Dadurch werden die Jugendlichen negativ geprägt, oftmals unnötig provoziert und unter Stress gesetzt. Es wird also genau das hervorgerufen, was man vermeiden möchte.

Fachkräfte
Renommierter Marktführer

Pädagogisch und psychologisch
geschulte Fachkräfte

Und genau hier setzt das Konzept des Pro-Change-Teams an. Unsere Mitarbeiter sind geschult in Deeskalation und bekommen in weiterführenden Seminaren die Hintergründe der regelmäßigen Problematiken der Jugendlichen aus pädagogischer- und psychologischer Sichtweise erläutert. Durch die einzigartige Schulung unseres Deeskalationsteams wissen unsere Mitarbeiter, wie sie mit den Jugendlichen umgehen müssen und deeskalierend arbeiten können.

Es wird nie eine gewalt- oder aggressionslose Welt geben. Wir möchten daher an der Art und Weise ansetzen, wie die Jugendlichen mit ihrer eigenen Gewaltbereitschaft und Aggressivität umgehen könnten und wie sie auf Gewalt und Aggression ihrer Mitmenschen reagieren sollten, um so Lösungen für ein besseres Miteinander zu finden und umzusetzen.

Aufgaben
Aufgaben

Unsere Aufgaben sind:

1
Unterstützung des betreuenden Personals im Umgang mit der oben genannten Zielgruppe.
2
Schutz des betreuenden Personals, anderer Jugendlicher und der Jugendeinrichtung.
3
Begleitung des betreuenden Personals und der Zielgruppe zu Terminen außerhalb der Jugendeinrichtung.
4
Sprachliche Unterstützung des betreuenden Personals im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.
5
Unterstützung des betreuenden Personals im Umgang mit deren Patienten und Patientinnen in Kinder- und Jugendpsychiatrien.
Über uns
Über uns

Spezialisierung eines Deeskalationsteams

Der Grundgedanke zur Spezialisierung eines Deeskalationsteams für Jugendeinrichtungen kam dem Gründer des Pro-Change-Teams Fadi Hashem bereits 2009 im Rahmen seiner Tätigkeit als Sicherheitskraft in der Jugendhilfe. Im Jahr 2011 lernte Fadi Hashem seinen Mitbegründer des Pro-Change-Teams Heiko Zimmermann bei der Arbeit kennen. Gemeinsam erarbeiteten sie das heutige Konzept des Deeskalationsteams für Jugendeinrichtungen.
Über uns
Über uns

Prävention ist besser als Intervention

Als junge, innovative Deeskalationsgruppe arbeitet Pro-Change-Team mit speziell für Jugendeinrichtungen ausgebildetem und geschultem Personal. Unser neuartiges und professionell gestaltetes Geschäftsmodell ermöglicht uns ein effizientes Kostenmanagement und einen alternativen Geschäftsansatz, von dem unsere Kunden profitieren.
Über uns
Über uns

Gesetzlich anerkannt und geprüft

Unser Team besteht aus hoch-qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern, die in regelmäßigen Schulungen speziell auf die Arbeit in Jugendeinrichtungen vorbereitet werden. Besonders legen wir Wert auf wiederholende und fachgerechte Erste-Hilfe-Kurse. Selbstverständlich entspricht die Qualifikation unserer nach § 34a GewO von der IHK geprüften Mitarbeiter den gesetzlichen Vorgaben.
„Reden statt Gewalt“ ist stets oberster Grundsatz unserer Arbeit. Unseren Erfolg messen wir an der Anzahl vermiedener Konfliktsituationen.
Zielgruppen
Zielgruppen

Unsere Zielgruppen sind

Gewaltbereite und gewalttätige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Autisten mit aggressiven und unkontrollierten Verhaltensweisen
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die selbst- und fremdgefährdende Verhaltensweisen zeigen
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die aufgrund ihrer fehlenden Sprachkenntnisse und nationalen Herkunft Probleme mit der Sozialisierung haben.
Fortbildung
Unterstützen und Helfen

Aktuelle Fort- und
Weiterbildungsstandards

„Wir sind anders.“ Nichts ist einfacher, als diese Behauptung in den Raum zu stellen und nichts schwieriger, als sie im Alltag eines um das andere Mal unter Beweis zu stellen. Der Grundgedanke, dem sich das Pro-Change-Team verschrieben hat, mutet zunächst simpel an: Es ist unser Anliegen, Menschen zu helfen, die anderen Menschen helfen. Ob in Jugend- oder in Erwachseneneinrichtungen, unsere Mitarbeiter haben stets die höchsten Ansprüche an sich selbst und an ihre Arbeit. Natürlich können bei der intensiven Arbeit mit Menschen Probleme auftreten. Wer auch dann professionell handeln will, wenn die Situation brenzlig wird, der braucht einen kühlen Kopf, Erfahrung und eine entsprechende Ausbildung. Durch unser Fort- und Weiterbildungssystem stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter optimal ausgebildet werden und ihre Kenntnisse und Fähigkeiten stetig verbessern.
Indira Ghandi

"Mit einer geballten Faust kann
man keinen Händedruck wechseln."

Pro-Change-Team GmbH
Krischerstraße 85
40789 Monheim am Rhein

Bitte kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder per Telefon.